Psychologische Studierendenberatung Österreich

IV. Medien gezielt einsetzen


Die Wirkung des gesprochenen Wortes kann und soll man mit Medien unterstützen. Je mehr Sinne angesprochen werden, desto mehr kann sich der Zuhörer merken. Informationen, die sich der Zuhörer schwer vorstellen kann, können durch optische Mittel dargestellt werden, damit werden sowohl das Verständnis als auch die Behaltensleistung unterstützt.
  

  • Es stehen verschiedene Hilfsmittel zur Visualisierung zur Verfügung: Kreidetafel, Flip Chart, Overheadfolien, Moderationswand und Powerpoint-Präsentationen oder Videoclips mit Videobeamer.
  • Auf einem Hand-out sind die wichtigsten Inhalte und Thesen des Referats zusammengefasst. Es enthält - neben den üblichen Angaben zum Seminar, dem Thema, Angaben zum Referenten bzw. zur Referentin – vor allem Thesen, Zitate, Bildmaterial in gegliederter Abfolge der vorgetragenen Argumentation. 
  • Genaue Hinweise auf verwendete Quellen und Literatur schließen das Papier ab. Die Zuhörer können das Thesenpapier mit nach Hause nehmen und als Lernunterlage verwenden. Das Thesenpapier wird besser erst nach dem Halten des Referats ausgegeben, da sonst die Gefahr besteht, daß die Zuhörer schon vor-lesen und Ihnen nicht mehr volle Aufmerksamkeit schenken.