Psychologische Studierendenberatung Österreich

II. Wonach kann man süchtig sein?


Süchtig werden kann man nicht nur nach Substanzen wie Alkohol, Nikotin und illegalen Drogen, sondern auch nach bestimmten Verhaltensweisen.
Im Prinzip kann eine Sucht nach jedem menschlichen Verhalten entstehen.
Süchte lassen sich einteilen in:

 

1. Substanzgebundene Süchte

 

Legale Stoffe:

Alkohol

Nikotin

Koffein, Teein

Schnüffelstoffe

Verordnete Medikamente

 

 

     Illegale Stoffe:

     Opiate

     Kokain u. Crack

     Cannabisprodukte

     Halluzinogene

     Synthetische Drogen

     Nicht verordnete Medikamente

 

     
 

2. Nicht substanzgebundene Süchte

 

  • Spielsucht
  • Computersucht/Internetsucht
  • Sportsucht
  • Kaufsucht
  • Arbeitssucht

 

Verhaltensweisen mit Suchtcharakter können auch der Einstieg für stoffgebundene Abhängigkeit sein; so kann z.B. Arbeitssucht mit Nikotin-, Koffeinsucht und der Abhängigkeit von Aufputschmitteln einhergehen. Nicht stoffgebundene Süchte sind sozial anerkannt, es fällt dem Betroffenen eher leicht, den suchtartigen Charakter lange geheim zu halten. Polytoxikomanie (=Mehrfachabhängigkeit):Viele Suchtkranke sind nicht nur von einer Substanz abhängig, oft liegt eineMehrfach- und Mischabhängigkeit vor, z.B. von Alkohol und Tabletten.