Psychologische Studierendenberatung Österreich

II. Psychische Störungen ohne körperliche Ursache


Psychische Probleme, die eher als Variationen menschlichen Lebens und Handelns zu sehen sind, aber doch deutlich von der statistischen Norm abweichen; ohne körperliches Korrelat.

Traditionelle psychiatrische Bezeichnungen dafür sind Neurose und Persönlichkeitsstörung, Beispiele vor allem Angststörungen, Zwang, Abhängigkeit und Somatisierungsstörungen (wie z.B. psychosomatische Beschwerden). Hier ist der Begriff „Krankheit“ am wenigsten gebräuchlich, man spricht am ehesten von Störungen, wohl vor allem, weil keine körperlichen Ursachen angenommen werden. Die Behandlungsmethode der Wahl ist hier in erster Linie Psychotherapie.