Psychologische Studierendenberatung Österreich

II. Wann liegt eine Essstörung vor?


Essstörungen sind nicht nur eine Frage des äußeren Erscheinungsbilds. Auch Normalgewichtige können essgestört sein. Hinweise auf eine Essstörungen sind folgende „Ja“-Punkte:

Check! 

 

  • Beschäftige ich mich ständig mit dem Thema Nahrungsaufnahme? 
  • Stelle ich fest, wie viel ich gegessen habe, wie viel Kalorien ein bestimmtes Nahrungsmittel hat, wie viel ich noch essen darf?
  • Fühle ich mich schuldig, wenn ich gegessen habe?
  • Kann ich Gefühle von Hunger und Sättigung wahrnehmen oder orientiere ich mich eher an Kalorientabellen und Waage?
  • Fühle ich mich dick obwohl ich eigentlich normal- oder untergewichtig bin?
  • Habe ich das Gefühl, durch eine Gewichtsreduktion alle Probleme beseitigen zu können, nach dem Motto: „Wenn ich schlank bin ist alles gut.“?