Psychologische Studierendenberatung Österreich

IV. Ursachen von Essstörungen

 

  • ein niedriges Selbstwertgefühl
  • der Zwang zu Perfektionismus
  • mangelnde Autonomie und Abgrenzung
  • nicht gut entwickelte Selbständigkeit

 

Gesellschaftliche Mitverantwortung:

Die Zunahme von Essstörungen liegt sicher im vorgegaukelten Schlankheitsideal und dem Versuch vieler Frauen, diesem durch Diäten zu entsprechen. Diäten können den Beginn einer Essstörung darstellen, denn Diäten begünstigen den Verlust der Wahrnehmung für Hunger und Sattheit.