Impressum & Datenschutz

Impressum gemäß "Mediengesetz mit Novelle 2005" BGBl. Nr. 314/1981 in der Fassung BGBl I Nr. 49/2005.

Medieninhaber
Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Minoritenplatz 5, 1010 Wien Österreich.

Hersteller & Inhalt:
Psychologische Studierendenberatung am Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Verlagsort & Herstellungsort: Wien.

 

Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
Minoritenplatz 5, 1010 Wien
Tel.: +43 1 53120-0
Telefax: +43 1 53120-9099
 

Die auf dieser Website veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte bleiben vorbehalten. Die Wiedergabe für nicht kommerzielle Zwecke ist mit genauer Quellenangabe (Webseite plus Autor) gestattet. Sonstige Vervielfältigung, Speicherung und Nachdruck sind nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung der Psychologischen Studentenberatung erlaubt. Die bereitgestellten Inhalte sind ohne Gewähr.

Die Psychologische Studierendenberatung übernimmt keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte auf studierendenberatung.at und ausbildungswahl.at. Aus deren Verwendung lassen sich keine Rechtsansprüche ableiten.

Inhalte, welche klinisch-psychologische, psychotherapeutische oder medizinische Themen berühren, ersetzen keinesfalls  eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Fachkräfte. Es ist unzulässig, auf Grund er Inhalte eigenständig Diagnosen zu stellen. Die Durchführung von vorgeschlagenen Übungen erfolgt ausschließlich auf eigene Verantwortung.

Die Psychologische Studentenberatung übernimmt ferner keine Haftung oder Garantie für die Inhalte externer Links. Zum Zeitpunkt der Linksetzung waren keine fehlerhaften oder illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten Seiten hat die Psychologische Studentenberatung keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert sie sich hiermit ausdrücklich von all jenen Inhalten der verlinkten Seiten, die nach der Setzung der Links verändert wurden.

Verarbeitung von personenbezogenen Daten

Datenschutz ist der Psychologischen Studierendenberatung ein wichtiges Anliegen. Personenbezogene Daten werden daher ausschließlich auf Grundlage der Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie der österreichischen Rechtslage verarbeitet.
Datenschutz wird im Wirkungsbereich der Psychologischen Studierendenberatung aktiv betrieben. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden datenschutzrechtlich geschult und verarbeiten Daten verantwortungsvoll im Rahmen der gesetzlichen Grundlagen.
Als öffentliche Einrichtung handelt die Psychologische Studierendenberatung entsprechend dem verwaltungsrechtlichen Legalitätsprinzips, d.h. dass die Verwaltung auf österreichischem und europäischem Recht beruht. Für die Verarbeitung personenbezogener Daten und deren Dauer sind die geltenden Normen des DSGVO (Art 6 bzw. 9 DSGVO) – bzw. wenn sie im Rahmen psychologischer oder psychotherapeutischer Tätigkeit stattfindet – und die des Psychologengesetz 2013 und des Psychotherapiegesetzes meist die relevante Rechtsgrundlage. Im konkreten Einzelfall kommt aber auch ein Vertrag oder eine sonstige rechtliche Verpflichtung in Betracht. Soweit Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, ist diese die Grundlage wie auch die Grenze für die diesbezüglichen Tätigkeiten.
Der Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist ebenso durch die österreichische und europäische Rechtslage bestimmt und orientiert sich an den gesetzlichen Aufgaben der psychologischen Studierendenberatungsstellen.

Speicherdauer
Personenbezogene  Daten werden solange verarbeitet, wie dies zum Zweck der Vertragserfüllung, zur Erfüllung gesetzlicher (Aufbewahrungs-)Pflichten (siehe Psychologen- und Psychotherapiegesetz) und zur Geltendmachung oder Abwehr von (drohenden) Rechtsansprüchen innerhalb der maßgeblichen Verjährungsfrist notwendig ist.

Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragte
Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Sinne der DSGVO ist die Leiterin bzw. der Leiter der  jeweiligen Beratungsstelle der Psychologischen Studierendenberatung

Kontaktdaten:
Psychologische Studierendenberatung

Salzburg: psb.sbg(at)sbg.ac.at; Tel. 0662/8044-6500
Graz: psych.ber(at)uni-graz.at;  Tel. 0316/814748
Linz: psychol.studber(at)jku.at; Tel. 0732/2468-7930
Wien: psychologische.studentenberatung(at)univie.ac.at; Tel. 01/4023091-34
Klagenfurt: psycholog.studierendenberatung(at)aau.at; Tel. 0463/23482
Innsbruck: psycholog-studentenberatung(at)uibk.ac.at; Tel. 0512/50739601



Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)
Sie haben das Recht auf Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Wir weisen darauf hin, dass zur Bearbeitung von Auskunftsersuchen die Identität der Antragstellerin oder des Antragstellers glaubhaft zu machen ist (am ehesten durch persönliches Erscheinen beim betreuenden Psychologen, wenn dieser nicht mehr an der Beratungsstelle ist durch Vorlage von Reisepass oder Personalausweis bzw. der Beilage einer entsprechenden Kopie zu einer schriftlichen Anfrage). Zur Ermöglichung einer raschen und zielführenden Auskunft ersuchen wir Sie im Sinne der Mitwirkungspflicht, möglichst konkrete Angaben zu Ihrer Identität sowie Ihrem Ansuchen zu machen. Sie können sich auch auf einzelne Informationen oder Verarbeitungsvorgänge beziehen.

Das Recht auf Auskunft kann in Einzelfällen entsprechend der geltenden Rechtslage eingeschränkt sein.
Bitte richten Sie ihr Auskunftsersuchen persönlich, per E-Mail oder per Brief an die jeweilige Beratungsstelle.
Die Psychologische Studierendenberatung beantwortet Ihr Ersuchen um Auskunft gemäß Art 15 DSGVO so rasch wie möglich binnen eines Monats ab Eingang. Ist die Erledigung des Antrages komplex und liegen mehrfache Anträge vor, kann die Frist um zwei weitere Monate verlängert werden. In diesem Fall werden Sie entsprechend informiert. Um sicherzustellen, dass Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich Ihnen zur Verfügung gestellt werden, wird die Zustellung der Auskunft in der Regel persönlich erfolgen.

Weitere Betroffenenrechte (Art. 16 ff DSGVO)
Auch zur Geltendmachung der weiteren Betroffenenrechte im Wirkungsbereich der Psychologischen Studierendenberatung im Sinne der DSGVO wie Berichtigung, Löschung etc. wenden Sie sich bitte an die jeweilige Beratungsstelle.
Bitte beachten Sie dabei, dass diese Rechte in Einzelfällen entsprechend der geltenden Rechtslage eingeschränkt sein können.

Beschwerdemöglichkeit
Wenn Sie sich in ihren Datenschutzrechten verletzt erachten, wenden Sie sich bitte per Email an die jeweilige Beratungsstelle. Zudem haben Sie gemäß DSGVO die Möglichkeit der Beschwerde an die datenschutzrechtliche Aufsichtsbehörde. Das ist in Österreich die Datenschutzbehörde (www.dsb.gv.at).



Design: kest - strategie, kommunikation, design | www.kest.net

Umsetzung: PCE